Archiv GTKos-Startseite 2010-15


 

Hier finden Sie die Einträge der GTKos-Startseite vom Start der Internetseiten im März 2010 bis Ende 2015. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen diese Inhalte ohne aufwendige Formatierung zur Verfügung stellen und veraltete Links nicht mehr funktionieren.

 

Seminar zum Thema Burnout und Belastungen

„Vom Grashalm im Wind zum Fels in der Brandung“ im November 2015 in München  [Programm | Anmeldung]. Hotelvorschläge und ein Lageplan können angefordert werden.

 

Neue Fotos

Wir haben die Fotos von der GTKos-Mitgliederversammlung im Rahmen der Prolight+Sound im April 2015 in Frankfurt am Main zusammengefasst in einer pdf-Datei – zum Herunterladen bitte klicken, Navigation innerhalb der Datei mit Pfeiltasten.

HINWEIS: Am besten ist es, die relativ große pdf-Datei nicht online anzuschauen, sondern erst zu speichern, dann neu zu öffnen und mit einem Programm wie Adobe Reader anzuschauen. Bei der Online-Ansicht können Verzerrungen auftreten und die Navigation ist weniger bequem.

 

Liebe Kostümschaffende!

Mitte April  fand im Rahmen der Veranstaltungs-Fachmesse Prolight+Sound die zweite ordentliche Mitgliederversammlung der GTKos statt.

Viele unserer treuen Mitglieder haben sich sehr begeistert geäussert. Die Fachgruppentreffen waren wie immer als sehr inspirierend empfunden worden. Lex Schoppenhauers Vortrag zum Quickchange wurde ausserordentlich genossen und gelobt. Die Latexkostüme von Max Kuhl neugierig bestaunt und hinterfragt. Nach den Anwesenheitslisten auf den einzelnen Fachgruppentreffen dürften etwa 180 Kostümschaffende nach Frankfurt zur Messe gepilgert sein.

Besonders erfreulich war aber auch, dass gerade bei den „kleineren“ Gewerken wie Schuhmacher und Garderobe/Fundus eine deutlich höhere Teilnehmerzahl erreicht werden konnte, scheinbar ganz klar durch die zentralere Lage von Frankfurt, wo die Messe an einem Tag erreicht und wieder verlassen werden konnte. Ob die erheblich geringere Teilnahme der Kostümbildner auch hauptsächlich am Standort lag, kann nicht so leicht eruiert werden.

Der Ort – auf der Prolight und Sound – wird mit allen Beteiligten noch konstruktiv resümiert und diskutiert. Schön war der Rahmen auf jeden Fall.

Wir bleiben dran – in den nächsten Tagen wird es weitere Berichte geben, wie Teilnehmerzahlen, vielleicht mehr Fotos, Namen und Bios neuer Fachgruppensprecher und auf den internen Seiten natürlich die Protokolle der einzelnen Treffen und Veranstaltungen. Da müssen wir noch ein wenig zusammentragen und sortieren.

Bleiben Sie neugierig!

 

Seminar Konfliktmanagement

Ausschreibung für Seminar „Konfliktmagement für Führungskräfte“ im Juni 2015 bei Berlin. Ein Protokoll vom Seminar finden Sie auf den internen Seiten unter „Aktuelles für alle Fachgruppen“.

 

Kostümbild- Förderpreis Prix Juste-au-Corps 2015

Siegerin des Abends wurde Katharina Andes aus Heidelberg. Als Hauptpreis winkt ihr ein Vertrag für das Kostümbild von «Venus and Adonis» am Luzerner Theater mit einem Honorar von CHF 10’000. Den Publikumspreis und somit eine BERNINA-Nähmaschine erhielt Carolin Herzberg. Der in Europa einzigartige «Prix Juste-au-Corps» wurde vom Luzerner Theater in diesem Jahr zum achten Mal vergeben.

 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2015 | siehe pdf

Die Planung entnehmen Sie bitte wahlweise einem dieser Dokumente:

  • alle Veranstaltungen | pdf
  • Tagesplanung | pdf

 

Fachgruppentreffen und Mitgliederversammlung
im Rahmen der prolight+sound 2015

Alle Fachgruppentreffen sind auch Nichtmitgliedern zugänglich, so lange Platz ist. Eintrittspreise und weitere Informationen zur Messe finden Sie hier. Firmen, die interessiert sind, finden hier einen Flyer (deutsch | englisch), der speziell für eine kleine Standfläche erstellt wurde. Mehr Informationen erfragen Sie bitte bei der Messeleitung.

 

Protokoll Modisten Dortmund 2014 mit Fotos online

Zugang über den passwortgeschützten Bereich rechts.

 

Mitgliederversammlung und Fachgruppentagungen 2015

Die nächste Mitgliederversammlung und alle Fachgruppentagungen der GTKos e.V. finden zwischen dem 15. und 18. April auf der Messe Frankfurt im Rahmen der prolight+sound 2015 statt!

Den Brief dazu finden Mitglieder auf der internen Seite.

 

Protokolle SHOWTECH sind online

Die Protokolle der einzelnen Fachgruppentreffen während der SHOWTECH 2013 sind jetzt verfügbar. Zugang über das passwortgeschützte Menü recht

 

Tagung der GTKos e.V. auf der SHOWTECH 2013 – ein erster Rückblick!

Schon zum vierten Mal in Zweijahresfolge konnten wir Kostümschaffenden uns auf der renommierten Messe für alle Bühnen und Kostümgewerke der SHOWTECH in Berlin treffen. Da durften wir schon mit etwas Routine aufwarten und tatsächlich zeigte sich ungemein positiv nach den ersten Rückmeldungen vieler Teilnehmer, die ich in den letzten Tagen vernommen habe, ein ganz rasches Aufeinanderzugehen in allen Fachgruppentreffen. Anscheinend wurde bei allen, genau wie beim ersten Austausch der Kostümleiter, bei dem ich selbst war – sofort ganz intensiv ausgetauscht, Themen geformt, beigetragen und aufgenommen.

So soll es sein – ich habe mit riesiger Freude die aufgeweckten, interessierten Gesichter wahrgenommen, die trotz der grossen Hitze draussen, ausserhalb der klimatisierten Messe, die ja trotzdem immer wieder zu uns reingeschwappt ist, unermüdlich allem Neuen und Bekanntem begegneten, das sie zu fassen kriegten.

Neben den Treffen zum Austausch der Fachgruppen Gewandmeister, Schneider, Kostüm-maler, -bildner, -leiter, Garderobieren, Fundusverwalter, Produktionsleiter, Assistenten Hutmacher, Schuhmacher, Rüstmeister, gab es fachgruppeninterne Workshops, Firmeninformationen, Exkursionen zum Bühnenservice Berlin und fachgruppenbezogene Besuche dort. Und dann war ja noch die Messe an sich mit zahlreichen Ausstellern.

Die Gesamtanzahl der BesucherInnen aus unseren Reihen dürfte – gemessen an der Zahl bei der Generalversammlung etwa ein Drittel niedriger gelegen haben als in den drei Versammlungen zuvor.

Das hat sicher nicht mit Desinteresse zu tun, sondern dürfte mit der zu kurz zuvor stattgefundenen Vereinsgründung zusammenhängen. Die konkreten Informationen liefen zuletzt zu einem grossen Teil nur noch an die neu gemeldeten Mitglieder und etwas zu wenig an alle Anderen. Jedenfalls hoffe ich, dass es hauptsächlich daran lag, nehme mir das zu Herzen und werde es nächstes Mal zusammen mit meiner Vorstandskollegin versuchen, besser zu machen. Ob die Aussteller selbst das bereits im Vorfeld gespürt haben und deshalb – zumindest in unserem Bereich – weniger vertreten waren als früher?

Auch das werden wir natürlich versuchen, zusammen mit den Firmen, die ja unsere ganz wichtigen Partner sind, zu verbessern. Wenn Sie Ideen dazu haben, behalten Sie sie nicht für sich!

Monika Gora, die zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt wurde für den zurückgetretenen Werner Pick, möchte sich an dieser Stelle sehr bei Ihnen bedanken für die herzliche Aufnahme in dieses Amt. Wenn in Bayreuth endlich alle anstehenden Produktionen den Hügel beherrschen, wird sie sich mit Freude in die neuen Aufgaben stürzen.

Protokolle über die Fachgruppenveranstaltungen und für die Mitgliederversammlung werden Sie in den nächsten Wochen auf der internen Seite finden. Ebenso die Namen und Kontakte des neuen „Kernteams“ – gebildet durch Fachsprecher und Beiräte.

Planen Sie doch jetzt schon fix in Ihrem Kalender das nächste Treffen ein! Am neuen Veranstaltungsort Flughafen Tempelhof findet die SHOWTECH und damit unser Treffen vom 19. bis 21. Mai 2015 statt.

Angelika Laubmeier

 

Tagung der GTKos e.V. auf der SHOWTECH 2013

Aktualisierte Daten und Themen finden Sie auf den Internetseiten der SHOWTECH mit diesem Link. Für eine übersichtliche Gesamtdarstellung (pdf-Datei, Stand 15.06.2013) klicken Sie hier. Weitere interne und mehrfach aktualisierte Informationen sind im rechten Menü unter „Vollversammlung 2013“ zugänglich (nur mit Passwort).

Auch in diesem Jahr dürfen wir wieder Gäste im schönen Casino in und vor der Deutschen Oper Berlin sein (Bismarckstraße, U-Bahn Deutsche Oper). Das Treffen findet am Dienstag, 18. Juni, ab 17 Uhr statt. Dieses Treffen ist für alle offen und natürlich unabhängig von einer Mitgliedschaft. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und gutes Wetter.

 

Kostüm- und BühnenbilderInnen-Treffen in Berlin

Im Zusammenhang mit der Umsatzsteuer-Thematik wird von einer Gruppe Bühnen- und KostümbildnerInnen aus dem Kreis Bund der Szenografen, Kostümforum, GTKos ein Treffen zur Vernetzung und zum weiteren Vorgehen am Samstag, 22. Juni in Berlin geplant. Das Treffen findet um 15 Uhr in der TU Berlin (Bühnenbild / Szenischer Raum), Ackerstraße 71-76, Gebäudekomplex der TU Berlin, Hof 3, Treppe H, 4. Etage statt. Fahrverbindungen: U8 Voltastrasse, S1 Nordbahnhof, Bus 247 Gartenplatz. Nähere Einzelheiten, weitere Informationen und die Möglichkeit zur unverbindlichen Voranmeldung dazu, finden Sie  hier.

 

Endlich!

Liebe Kostümschaffende,

Ende gut – alles gut.

Die Gründung der GTKos als Verein war fast schon so verwickelt, spannend, tragisch, aber streckenweise auch grenzenlos komisch wie ein Shakespeare-Werk.

Aber nun hat es endlich geklappt, alle Hürden sind genommen, wir sind – laut Amtsgericht Stuttgart – nun ein eingetragener und gemeinnütziger Verein und dürfen an das GTKos-Kürzel einen e.V. h��ngen. Dieses e.V. sieht nicht nur schmuck aus, sondern gibt uns auch in der Öffentlichkeit mehr Gewicht, beispielsweise bei Fachfragen in Bildung und Politik. Wir sind zwar kein Berufsverband, aber mit der offiziellen Anerkennung als e.V. sind wir doch ein „sichtbares Organ“ auf dem öffentlichen (Theater-) Parkett geworden.

Wie geht es jetzt weiter?

2011 haben wir auf der Vollversammlung der GTKos per Abstimmung die Vereinsgründung und damit auch die Erhebung von Mitgliedsbeiträgen (Jahresbeitrag 25 €) beschlossen.

Wir bereiten in den nächsten Wochen die Neuanmeldung der Mitglieder vor, denn jeder soll für sich überlegen und entscheiden können, ob er/sie GTKos-Mitglied mit festem Jahresbeitrag werden will. Die alte Mitgliedschaft erlischt in den kommenden Wochen automatisch (das teilen wir aber detailliert mit), für eine erneute Mitgliedschaft (mit Jahresbeitrag) kann man sich über die GTKos-Webseite neu anmelden, sobald der entsprechende Button eingerichtet ist. Wir hoffen dann natürlich auf eine rege Wiederanmeldung und auf viele Mitglieder, die die GTKos auch weiterhin tragen werden.

Übrigens kann die Mitgliedschaft bei der Steuer geltend gemacht werden, denn es handelt sich bei der GTKos ja um eine berufliche Organisation.

Wozu wird der Jahresbeitrag verwendet werden?

Es beginnt bei ganz banalen Dingen, wie dem Kauf von Briefmarken, Briefpapier etc., aber auch Vorträge auf der Showtech können durch Mitgliedsbeiträge finanziert werden. Wenn genug Rücklagen vorhanden sind, lassen sich letztlich auch Rabatte bei Seminaren der GTKos für Mitglieder ermöglichen.

Die Aktiven der GTKos arbeiten natürlich auch weiterhin ehrenamtlich. Vergütungen an die Vorstände, SchatzmeisterInnen, FachgruppensprecherInnen schließen sich durch die Gemeinnützigkeit automatisch aus. Aber es ist durch die Mitgliedsbeiträge möglich, die Reisen der Fachgruppensprecher, der Vorstände und der Kassenwarte, zu gemeinsamen  Planungstreffen (wie beispielsweise zur Vorbereitung der Gesamttagung auf der Showtech) zu finanzieren, denn diese werden momentan ausschließlich privat gezahlt, was auf die Dauer keine Lösung sein kann.

Wir werden natürlich all diejenigen, die bereits jetzt schon bei der GTKos angemeldet sind, in den nächsten Wochen per Mail noch zu jedem einzelnen Schritt informieren.

Sie müssen momentan noch nichts weiter tun. Wir wollen nochmals betonen, dass die jetzige Mitgliedschaft nicht automatisch in die Mitgliedschaft mit Mitgliedsbeitrag übergeht.

Bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Laubmeier und Werner Pick
Vorstände der GTKos e.V.

[Gern können Sie diesen Brief auch als pdf herunterladen. Hier klicken!]

 

Protestaufruf in Sachen Umsatzsteuer

Der Bund der Szenografen, das Kostümforum und die GTKos zeichnen gemeinsam einen Protestaufruf gegen die Umsatzsteuer-Ungerechtigkeit gegenüber Kostüm- und BühnenbildnerInnen in Deutschland. Nach Gesprächen und Veranstaltungen mit betroffenen KünstlerInnen und PolitikerInnen gibt es erste, leise Reaktionen aus der Politik. Die Aufmerksamkeit für die Kostüm- und Bühnenbildner steigt und bei uns Institutionen werden Informationen über die Arbeitssituation von Kostüm- und BühnenbildnerInnen abgefragt. Wie die momentane Situation zeigt, ist eine breitere Vernetzung zur gegenseitigen Unterstützung und Interessenwahrung unter den Kostüm- und BühnenbildnerInnen unabdingbar. Und es wird nicht nur darum gehen, einer Initiative anzugehören, sondern auch aktiv in einem solchen Netzwerk mitzuarbeiten und mitzugestalten. Die Institutionen gibt es in Gestalt des Bundes der Szenografen und des Kostümforums bereits. Die Teilnahme und besonders die aktive Mitarbeit hilft, die Sprach- und Machtlosigkeit zu überwinden.

Wenn Sie den Protestaufruf lesen möchten, dann klicken sie hier.

Uns ist daran gelegen, auf die aktuelle, ungerechte Situation aufmerksam zu machen. Und wir sind darauf angewiesen, dass sich der Aufruf verbreitet. Deshalb fordern wir dazu auf, diesen Link weiterzureichen!

 

Tagung der GTKos auf der Showtech 2013

Die Planung der kommenden Tagung 2013 hat bereits begonnen. Im Mai 2012 kamen alle Verantwortlichen (Vorstand und FachgruppensprecherInnen) der GTKos in Stuttgart zusammen, um den Tagungsplan gemeinsam auszuarbeiten. Inzwischen ist der Tagesplan, was die Tagungsräumlichkeiten betrifft, auch von der Messeveranstalterin ReedExpo bestätigt, und kann veröffentlich werden. Den Tagungsplan finden sie hier [pdf-Datei, Stand 15.06.2013].

Wir bitten um Verständnis, wenn wir momentan nur die Zeitpunkte der einzelnen Veranstaltungen nennen, aber die möglichen Inhalte noch nicht veröffentlichen können.

 

Wenn das Finanzamt zweimal klingelt…

In der Berliner Tageszeitung „Der Tagesspiegel“ ist in der Ausgabe am 11. Oktober 2012 prominent auf der ersten Seite des Kulturteils ein Artikel von Peter von Becker zur Thematik Umsatzsteuer bei Bühnen- und Kostümbildner erschienen. Den Artikel zum Nachlesen finden sie hier.

 

SPRUNGBRETT in Berlin am 19. und 20. Oktober 2012

Auf dem diesjährigen SPRUNGBRETT, der Absolventenmesse der Szenografen in Berlin, wird am Samstagnachmittag, 20. Oktober 2012, um 15 Uhr eine Diskussionsveranstaltung zur Umsatzsteuerdebatte im Kostüm- und Bühnenbildbereich stattfinden.

Weitere Informationen zur Diskussionsveranstaltung und den sonstigen Terminen des SPRUNGBRETTS, finden sie hier [Programm als pdf-Datei].

 

Liebe Mitglieder der GTKos!

Haben Sie schon länger keine Mail mehr von einem GTKos-Account erhalten (z. B. mitglieder@gtkos.net oder vorstand@gtkos.net oder von Ihrer Fachgruppe), dann hat Ihr Provider vermutlich entschieden, uns zur „unerwünschten Person“ zu stempeln. Leider häufen sich bei uns nach dem Versand von Rundmails die Fehlermeldungen!

Bitte sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach, ob wir dort in der Versenkung liegen und befreien Sie uns, indem Sie GTKos-Mails als „kein Spam“ (o ä.) kennzeichnen! Da unsere Rundmails hauptsächlich Informationen, Sachanfragen und freie Stellen betreffen, ist das Verbleiben im Spam-Ordner doch für alle Beteiligten recht kontraproduktiv.

Herzliche Grüße
Der GTKos-Vorstand

  

Protokoll des Treffens der GTKos-Fachgruppenvertreter und -Ämterverwalter am 07.05.2012

Als pdf-Datei im geschützten Bereich rechts (unter Fachübergreifende Veranstaltungen) einzusehen und herunterzuladen.

 

Firmenliste auch als pdf-Version aktualisiert | 19.05.2012

Die GTKos-Firmenliste ist bereits mehrfach online aktualisiert worden (17 neue Einträge seit Januar). Nun ist auch die pdf-Version zum Ausdrucken auf dem neuesten Stand und hier herunterzuladen (39 Seiten).

 

Circus der Kostüme

Es ist mal wieder so weit: Die GewandmeisterschülerInnen der Gsechs Anna-Siemsen-Schule in Hamburg präsentieren am 9. Juni 2012 im Theater Fliegende Bauten ihre Abschlusspräsentation unter dem Titel „Circus der Kostüme“. Wer also Interesse hat interessante Kostümideen gepaart mit Schnittkunst und handwerklicher Perfektion zu bewundern, sollte die Reise nach Hamburg nicht scheuen. Die Klasse, die LehrerInnen und alle Beteiligten freuen sich über eine rege Teilnahme an den beiden Shows, die um 17.00 und 20.00 Uhr laufen. Karten können ausschließlich telefonisch an der Theaterkasse der Fliegenden Bauten unter der Telefonnummer 040 88 14 11 88 0 geordert werden. Also, auf nach Hamburg! Hier kann man den Werbeflyer ansehen (pdf-Datei).

 

„Vereinsmeierei“

Die Vereinsgründung der GTKos findet statt!

Wir hatten gehofft, das „Vereinskind“ früher aus der Taufe heben zu können, aber da wir es richtig machen wollen, dauert es seine Zeit. Der Termin beim Notariat steht nun fest und das Finanzamt hat uns vorerst als gemeinnützig anerkannt. Mit ein wenig Glück wird noch im Frühling ein e.V. hinter der GTKos stehen. Damit einher geht allerdings auch die Erhebung eines (geringen) Jahresbeitrags. Aber keine Angst: Wir rufen – wenn es soweit ist – noch mal zum Anmelden über einen Button auf dieser Webseite auf. Drücken Sie uns die Daumen für das Finale der Vereinsgründung!

 

Qualifizierungslehrgang für AbteilungsleiterInnen / Abteilungsvorstände und TeamleiterInnen
an der Europäischen Medien- und Event-Akademie

Die DTHG (Deutsche Theatertechnische Gesellschaft) hat in Zusammenarbeit mit der Medien- und Event-Akademie Baden-Baden und dem Deutschen Bühnenverein einen Fortbildungslehrgang für MitarbeiterInnen in leitenden Funktionen in der Technik, aber auch im Kostüm- und Maskenbereich konzipiert. Der zweiwöchige Kurs wird in zwei Blöcken angeboten und schließt mit einer Prüfung.

Der Lehrgang umfasst folgende Bestandteile:

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Führungspersönlichkeit entwickeln
  • Konfliktmanagement
  • arbeitsrechtliche Grundlagen
  • Personalplanung
  • Gesundheitsschutz und Arbeitsschutz
  • Grundlagen für kostenbewusstes Handeln

Der Kurs wird bereits im Sommer 2012 erstmals angeboten. Nähere Informationen zu dem Lehrgang finden Sie unter http://www.event-akademie.de/weiterbildung/seminare-veranstaltungstechnik/qualifizierungslehrgang-fuer-abteilungsleiter-abteilungsvorstaende-und-teamleiter.html oder hier als pdf-Datei.

 

Firmenliste erweitert, aktualisiert und kommentiert

Eine erweiterte, neu gegliederte, aktualisierte und kommentierte Firmenliste ist online!

Sie finden sie nun zusätzlich auch als pdf-Datei mit diesem Link. Sie können innerhalb der pdf-Datei auch auf die Firmenlinks klicken (evtl. müssen Sie in einem weiteren Schritt bestätigen, dass Sie die Seite aufrufen wollen). Außerdem können Sie sich die pdf-Datei, die auch Seitenzahlen enthält, bequem ausdrucken. Zur Online-Version der neuen Firmenliste gelangen Sie wie üblich links im Menü.

 

Seminar: „Verhandlungsführung und Selbstmanagement für Kostümbildner“

Zeit: Samstag, 14.1.2012, 12.00 Uhr bis Sonntag, 15.1. 2012, 17.30 Uhr
Ort: Stuttgart (Staatstheater)
Kursgebühr: 130 €

Folgende Themen werden erarbeitet:

  • die Notwendigkeit einer berufsständischen Organisation
  • wesentliche Aspekte gelingender Kommunikation
  • Grundzüge der Konflikthandhabung
  • Verhandlungsvorbereitung und Verhandlungsdurchführung der persönliche Auftritt

Nähere Angaben bekommen Sie von Uta Gruber-Ballehr: uta@ballehr.eu

 

Mode, was für ein Theater

Bereits zum 7. Mal schreibt das Luzerner Theater den internationalen Kostüm- und Modedesignwettbewerb „Prix Juste-au-Corps“ für Jungdesinger/-innen und Berufseinsteiger/-innen aus.
Die Ausschreibung finden Sie hier als pdf-Datei.

 

Zusammenarbeit der Netzwerke / Projekt Kostümmagazin

Zwei kleine Protokolle sind neu eingestellt zu diesen Themen. Bitte in den passwortgeschützten Bereich (Menü rechts) zu „Fachübergreifende Veranstaltungen“ gehen.

 

Die GTKos bereitet die Vereinsgründung vor!

Auf der GTKos-Vollversammlung der Showtech im Juni 2011 wurde  die Vereinsgründung der GTKos einstimmig beschlossen. Gemeinsam mit einem Rechtsanwalt für Vereinsrecht ist in den Sommermonaten eine Satzung vorbereitet worden, die noch in diesem Jahr dem Amtsgericht in Stuttgart, dem gewählten Vereinssitz, vorgelegt werden wird. Die sieben Gründungsmitglieder, die für die Eintragung des Vereins auf dem Amtsgericht notwendig sind, sind bereits gefunden. Mit ein wenig Glück wird die Gründung also noch 2011 über die Bühne gehen. Gleichzeitig mit der Vereinsgründung ist auch die Erhebung von Mitgliedsbeiträgen in Berlin beschlossen worden. Ab 2012 wird die GTKos einen moderaten Jahresmitgliedsbeitrag von 25 € erheben, also monatlich 2.08 €. Wir hoffen, dass viele der knapp 700 momentanen Mitglieder der GTKos auch mit einem Mitgliedsbeitrag der GTKos treu bleiben und unsere Arbeit unterstützen und dass wir auch in Zukunft neue Mitglieder begrüßen dürfen.  03.10.2011

 

Informationen zur Wahl 2011

Speziell zur Wahl des Vorstands, der InhaberInnen der Organisationsämter und der FachgruppensprecherInnen ist eine ausführliche Information im passwortgeschützten Bereich jetzt verfügbar (rechte Menüleiste / Wahl 2011).

 

Protokolle der Fachgruppen und fachübergreifender Veranstaltungen während der SHOWTECH 2011

Auf den Seiten der Fachgruppen sind elf Protokolle von Veranstaltungen anlässlich der SHOWTECH verfügbar. Der passwortgeschützte Zugriff erfolgt über das Menü auf der rechten Seite.

 

Leitfaden zum Auslandspraktikum während der Ausbildung | 14.08.2011

Im Ausbilderforum während der GTKos-Tagung im Juni in Berlin wurde unter anderem auch das Thema „Auslandspraktikum während der Ausbildung“ erörtert. Christiane Reuter, Mitarbeiterin des BIBB Bonn, Bundesinstitut für Berufsbildung (www.bibb.de) die an dem Treffen teilgenommen hat, war so freundlich, uns einen Leitfaden für solche speziellen Praktika während der Ausbildung zur Verfügung zu stellen.

Sicherlich sind diese Informationen nicht nur für die Ausbilderinnen und Ausbilder unter den Teilnehmern interessant. Deshalb stellen wir Ihnen hier den zwölfseitigen Leitfaden als pdf ein. Weitere Informationen können über die Webseite www.goforeurope.de eingeholt werden.

 

Kleines Resümee der GTKos-Tagung 2011 | 24.06.2011

Die diesjährige GTKos-Tagung fand vom 7. bis 9. Juni auf der SHOWTECH unter dem Berliner Funkturm statt. Wir schauen auf interessante Tage mit viel Information und Austausch zurück.   Gut 25 verschiedene Tagungsveranstaltungen füllten die drei Tage in den Messehallen, es fanden aber auch Veranstaltungen und Exkursionen in Berlin statt. Die Bandbreite reichte vom alltäglichen Erfahrungsaustausch bis hin zu fachspezifischen Seminaren. Die Protokolle der einzelnen Veranstaltungen können die Mitglieder in den kommenden Wochen auf den Mitgliederseiten einsehen.

 

Die GTKos wird ein eingetragener Verein | 24.06.2011

Auf der Gesamtversammlung der GTKos am 8. Juni wurde einstimmig die ordentliche eingetragene Vereinsgründung beschlossen, die im Herbst mit der ordentlichen Eintragung beim Amtsgericht Stuttgart vollzogen werden wird. Ebenfalls wurde in einer Abstimmung die Erhebung eines moderaten Mitgliederbeitrags angenommen. Mit diesen beiden Beschlüssen wird die Arbeit der GTKos künftig auf eine solide Basis gestellt werden können.

 

Neue Gesichter in der Organisation der GTKos | 24.06.2011

Zahlreiche Wahlen haben an in den Veranstaltungen der GTKos-Tagung stattgefunden. Neben der Gesamtsprecherwahl (künftig im eingetragenen Verein als Vorstand bezeichnet) wurden die Ämter Finanzen, Mitgliederverwaltung, Listenverwaltung (Bücher und Firmen) und zahlreiche BerufsfachgruppensprecherInnen neu gewählt oder in ihren Ämtern bestätigt. Spätestens nach der Theatersommerpause (die Theaterferien sind Mitte September in Deutschland, Österreich und der Schweiz beendet) werden wir hier auf der Webseite alle neuen Gesichter vorstellen.

 

Infopoint der GTKos auf der SHOWTECH | 02.06.2011

Die GTKos hat ihren Infopoint am Stand der Grazer Firma art & event in der Messehalle 4, Stand B 60 in der Nähe der DTHG-Lounge. Dort wird sich an allen drei Tagen eine/r der OrganisatorInnen oder MitarbeiterInnen der GTKos befinden, um Fragen über unsere Veranstaltungen zu beantworten.

 

Themen auf der GTKos-Tagung nun komplett | 09.05.2011

Die Gesamtplanung für die Tagung der GTKos vom 7. Juni bis zum 9. Juni 2011 in Berlin steht nun fest! Wenn Sie sich im voraus einen Überblick über die vielen einzelnen Themen – besonders in den Fachgruppentreffen – machen möchten, dann öffnen Sie bitte die aktualisierte pdf-Datei. [Achtung, es gab noch eine weitere Änderung. Gültig ist die Datei mit der Namensendung _v3. Falls Sie die Datei am Sonntag oder Montag heruntergeladen haben, ersetzen Sie sie bitte durch die aktualisierte Fassung.9

 

SHOWTECH 2011 – Informationen Fachgruppe Kostümmalerei | 07.05.2011

Zugänglich über das Fachgruppenmenü (rechts), Menüpunkt „Kostümmalerei“ (passwortgeschützt)

 

Vorbereitung auf die Showtech | 26.04.2011

Vielleicht möchten Sie sich in Vorbereitung auf den Besuch der Showtech und der GTKos-Tagung bereits frühzeitig über die Aussteller informieren. Vier Hallen wird es auch in diesem Jahr geben, in denen Sie eine Vielzahl von Ausstellern gerne über Ihre Produkte informieren. In der Halle 4 sind wieder viele Firmen aus dem Kostümbereich versammelt. Wenn Sie auf den nachfolgenden Link klicken, bringt Sie dieser direkt zu den     Hallenplänen auf der Showtech-Webseite: www.showtech.de/hallenplaene_246.html.

 

Showtech-Tickets im Vorverkauf  | 26.04.2011

Sie können bereits jetzt Ihre Eintrittstickets online über die Webseite der Showtech buchen. Im Schnitt sind die Karten dann um 30 % günstiger als beim Kauf an den Tagesmessekassen. Näheres erfahren Sie über: www.showtech.de/home_208.html.

 

Neues Protokoll | 17.04.2011

Kurzreport und Stimmungsbild zur Führungsfortbildung II sind verfügbar mit Klick auf Kostümleitung/Kostümdirektoren im Menü rechts (passwortgeschützt, weiter mit Klick auf „Seminar 2011“, pdf-Datei).

 

KandidatInnen zur GTKos-Wahl anlässlich der SHOWTECH 2011 | 14.04.2011

Eine aktuelle Liste der KandidatInnen finden Sie im passwortgeschützten Bereich rechts unter „Wahl2011“.

 

Tagungsplanung GTKos / SHOWTECH 2011 | 14.04.2011

Damit Sie im Vorfeld einen Besuch auf der Showtech und der GTKos-Tagung gut planen können, veröffentlichen wir nun den momentanen Stand der Tagungsplanung. Es ist davon auszugehen, dass es keine gravierenden Änderungen mehr geben wird. Sollten Sie Fragen zur Tagung haben, dann mailen Sie uns über info@gtkos.net an.

Die Tagungsplanung zur SHOWTECH 2011 steht als pdf-Datei zum Herunterladen bereit. Diese Datei können Sie dann auch bequem ausdrucken. Zum Öffnen der pdf-Datei bitte hier klicken.

 

Workshop „Reinigung“ in Zürich | 13.03.2011

Am 5. April findet im Schiffbau des Schauspielhaus Zürich ein von der Schweizer Sektion der Kostümschaffenden organisierter Workshop „Reinigung“ statt. Durchgeführt wird der Workshop von Oliver Braunschmid (Reinigungsfachmann Staatstheater Stuttgart) zu folgenden Themen:

  • die richtigen Waschmittel
  • Geruchsprobleme alter Kostüme
  • Fleckentfernung, was kann man selber machen und wie?
  • Ausrüstungen sowie Hersteller
  • wie arbeite ich mit meiner Reinigung zusammen?

Wenige Stühle könnte man noch dazustellen, wer noch dabei sein will, meldet sich bei angelika.laubmeier@luzernertheater.ch

 

Erste Informationen zur dritten Tagung der GTKos während der SHOWTECH | 15.02.2011

Liebe Kostümschaffende,

die SHOWTECH, die 15. Internationale Fachmesse und Kongress für Bühnen- und Veranstaltungstechnik, Ausstattung und Event Services findet vom 7. bis 9. Juni 2011 in Berlin statt, und damit auch die dritte Tagung der Gesellschaft der Theaterkostümschaffenden.

An den drei Tagen der Messe werden Fachtagungen der einzelnen Berufsgruppen sowie Seminare, Vorträge und Workshops stattfinden. Auf der Gesamtveranstaltung (Mittwoch, 8. Juni 2011) werden wir auf die vergangenen vier Jahre zurückblicken, aber auch eine Vorausschau auf die Zukunft der GTKos wagen. Wie bereits bei unserer Tagung 2009 angekündigt, wollen wir die GTKos auf „richtige Füße“ stellen, deshalb werden auf der Gesamtveranstaltung die Sprecher neu gewählt, außerdem wollen wir neue Ämter vorstellen und per Wahl besetzen sowie die Zukunft der GTKos als Verein oder Verband erläutern. Alle wichtigen Informationen zu besagten Ämtern und deren Besetzung erhalten Sie (passwortgeschützt) unter dem Link „Wahl 2011“ in der rechten Spalte der Website.

Gemeinsame Abendveranstaltungen am Dienstag und am Mittwoch sollen die Gelegenheit für gute Gespräche und Fachaustausch bieten. Außerdem werden Sie auf der SHOWTECH die Gelegenheit haben, viele Aussteller aus dem Bereich des Kostüms an den Messeständen zu besuchen.

Nähere Informationen zum Programm werden denen, die in den Fachgruppen sind und bei uns gelistet sind, in den kommenden Wochen per Mail zukommen. Gleichzeitig stellen wir die Informationen auch auf den passwortgeschützten Bereich der Webseite ein.

Herzliche Grüße von
Angelika Laubmeier und Werner Pick

 

Ein neues Berufsfeld formiert sich | 08.02.2011

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn hat in den letzten beiden Jahren einen neuen Beruf kreiert, in dem die traditionellen Handarbeitstechniken Filzen, Klöppeln, Posamentieren, Sticken, Stricken und Weben als Ausbildungsberuf wieder aufleben.

Zum 1. August 2011 wird es deshalb einen neu konzipierten Ausbildungsberuf im Bereich des Handwerks geben. Die dreijährige Ausbildung  gliedert sich in die oben genannten sechs Fachrichtungen auf.

Dieser Beruf könnte auch für Theaterwerkstätten interessant werden. Hier finden Sie den Flyer des BIBB für den neuen Beruf als pdf-Datei.

Frau Reuter, Projektleiterin für Textile Berufe und als Koordinatorin auch für diesen neuen Beruf zuständig, ist unter anderem für eine Vorstellung des „Textilgestalter / Textilgestalterin im Handwerk“ auf der Showtech (für Mittwoch 08. Juni 2011) angefragt worden. Wir hoffen, sie für einen Vortrag gewinnen zu können, in dem sie nicht nur den neuen Beruf vorstellt, sondern auch ihre Arbeit in einem Neuordnungsverfahren für bestehende und neue Berufe erläutern wird.

 

Der Buchtipp | 07.02.2011

Viele von den Kostümschaffenden im „erfahrenen Alter“ (also ab 45) kennen den Band vielleicht noch aus der Ausbildung oder dem Studium. Lange Zeit war er vergriffen, nach fast zehn Jahren ist er wieder aufgelegt worden:

August Sander, Menschen des 20. Jahrhunderts  

Der gewichtige Band enthält das prächtige und künstlerisch wie quantitativ beeindruckende  Portraitwerk von August Sander (1876-1964). Alle Bilder (Duotone-Reproduktionen) der seit langem vergriffenen siebenbändigen großen Ausgabe sind darin enthalten. Die Portraits sind keine einfachen Fotografien, sondern vielmehr genaue Menschen- und Kostümstudien verschiedener Berufe und sozialer Schichten, die der Fotograf in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hauptsächlich im Kölner Raum und in der Eifel aufgenommen hat. Damit wird es zu einem detaillierten  kostümgeschichtlichen Zeugnis dieser Epoche für Kostümschaffende. Eingeleitet wird der Band mit einem großen Essay von Susanne Lange und Gabriele Conrath-Scholl. Der Band ist beim Verlag Schirmer/Mosel erschienen und kostet 98 €. Und er ist absolut empfehlenswert!

Verlagsinformation: http://www.schirmer-mosel.com/homed1/pdf/PB_Sander_Menschen.pdf

 

Mal was Anderes: der Filmtipp | 07.02.2011

 

Keine Angst, es wird hier nicht auf die Filme „La Danse“ oder „Black Swan“ verwiesen. Wie man zu den Filmen auch stehen mag, diese sind ausreichend beworben und besprochen worden.

Ich möchte hier auf den „stuttgarteigenen“ Streifen „Die singende Stadt“ von Vadim Jendreyko hinweisen. Der Plot ist schnell erzählt: ein Jahr lang beobachtet der Regisseur und sein Filmteam die Arbeit an der Opernproduktion „Parsifal“ (Regie Calixto Bieto). Vadim Jendreykos Film besticht allein durch seine Bilder, die einen konzentriert durch den Entstehungsprozess mit seinen Höhen und Tiefen führt. Beeindruckend ist, dass der Film ohne Off-Erklärungen auskommt. Einen kleinen Szenentipp innerhalb des Films möchte ich geben: Der Kostümdirektor eröffnet (in sehr lustigem Englisch) der Kostümbildnerin, die acht Wochen vor der Premiere mit ersten Kostümideen in die Abteilung kommt, dass Anfertigungen für Chor, Statisten, aber auch für das Solo nicht mehr möglich sind. Dabei blieb es dann auch – mit wenigen Ausnahmen…

Also für all diejenigen, die mal schauen wollen, wie es an anderen Theatern so zugeht, um dann festzustellen, dass alle Häuser immer nur ein Haus sind, sei dieser Streifen ans Herz gelegt. Der Film ist bereits bundesweit angelaufen, sicherlich aber nur in kleinen Programmkinos zu sehen. Wer warten kann: der Film wird auch im Frühsommer, wahrscheinlich im Juni 2011, auf 3Sat gezeigt.

Website mit Trailer und Kinos: http://www.realfictionfilme.de/filme/die-singende-stadt/index.php

 

Pinnwand | 01.10.2010

Wenn Sie auf dieser Seite nach links schauen, dann entdecken Sie einen neuen Button: die Pinnwand. Die virtuelle Pinnwand ist für jeden offen, der eine Dienstleistung, fachliche Kompetenz, Kurse und Seminare oder eben „Dies und Das“ anbieten möchte. Bedingung ist allerdings, dass das Angebotene aus dem Kostümsektor stammt. Falls Sie etwas an der Pinnwand aufhängen möchten, dann senden Sie uns unter info@gtkos.net Ihren Text (wenn Sie möchten, auch mit Bild) und vergessen Sie bitte nicht, eine Kontaktmöglichkeit anzugeben. Schauen Sie doch ab und zu mal rein, erste „Zettel“ hängen schon.

 

Ausstellung | 09.2010

Antwerpen ist immer wieder eine Reise wert! Die Stadt ist eine der interessantesten Modestädte Europas und beherbegt neben vieler kleiner und größerer Designläden (Mode voran) eine sehr kreative Modeschule und eben ein ausgezeichnetes Modemuseum. Die ModistInnen der GTKos empfehlen die Ausstellung:

STEPHEN JONES & Der Akzent auf Mode (08.09.2010 – 13.02.2011) – ein Lebenswerk

Diese Ausstellung führt den Besucher in die einzigartige Welt eines Hutmachers ein, der bereits über drei Jahrzehnte mit den größten Namen der internationalen Modeszene zusammenarbeitet: Jean Paul Gaultier, Thierry Mugler, Comme des Garçons, Claude Montana, John Galliano, Christian Dior, Azzedine Alaïa, Walter Van Beirendonck, Marc Jacobs,…

Stephen Jones nimmt eine einzigartige Position hinter den Kulissen der Mode ein, weil ihm die Entwerfer eine nie gesehene Freiheit erlauben, sodass seine Entwürfe das Bild der Kollektion maßgeblich bestimmen und steuern. So wie Akzente den Ton und den Rhythmus eines Textes bestimmen, so vermitteln die Hüte von Jones der Silhouette die richtige Interpunktion.

Außer den zahlreichen Kooperationsverbänden mit Entwerfern geht die Ausstellung auf die Arbeit von Jones für den Film, die Musik und die Fotografie sowie auf seine Anfangsjahre im London der New Romantics am Ende der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts, die einzigartige Beziehung mit der Modeikone Anna Piaggi und den Entwurfsprozess und die Inspirationsquellen für seine Kreationen ein.

8.9.2010 bis 13.2.2011 im Modemuseum Antwerpen (www.momu.be)

 

Museumsempfehlung| 29.07.2010

Für alle, die noch Ferien haben und vielleicht noch eine interessantes Reiseziel suchen, sei Augsburg empfohlen. Im Januar 2010 hat dort in einem wunderschönen alten Industriebau das TIM (Staatliches Textil- und Industriemuseum) eröffnet. Zu sehen ist alles Rund um Mode, Textilmaschinen, Musterbücher etc.. Neben der umfangreichen und interessanten Dauerausstellung kann zurzeit auch im Rahmen der Bayrischen Landesausstellung die Sonderausstellung „Bayern-Italien: Sehnsucht, Strand und Dolce Vita“ – 19. bis 21. Jahrhundert“ besucht werden. Nähere Informationen finden Sie unter: www.timbayern.de

 

„MEISTERHAFT“ – Gewandmeister-Präsentation der Anna-Siemsen-Schule in Hamburg | 13.06.2010

Die Kostümpräsentation der diesjährigen Abschlussklasse der GewandmeisterInnen findet am 3. Juli 2010 in Hamburg auf Kampnagel statt. Präsentationen um 17.00 und 20.00 Uhr, Einlass 30 Minuten vorher. Karten: Anna-Siemsen-Schule, Staatliche Fachschule für Gewandmeister, Telefon 040/428 43 21 91, Telefax 040/428 43 29 85. Eintritt 15 Euro, Kampnagel Halle K2, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg.

 

Inspirierende Links | 13.06.2010

Ab sofort gibt es unter den Links die neue Rubrik INSPIRATIONEN. Darin wollen wir Webseiten sammeln, die für Mode und Kostüm interessant sind. Den Anfang machen wir mit einer sehr interessanten Seite für Modekollektionen und einer wirklich sehr professionellen Seite rund um Kostüm und Kostümgeschichte. Viel Spaß beim Anklicken und falls Sie eine Seite entdecken sollten und schon entdeckt haben, die das weiterempfehlen lohnt, wir freuen uns sehr auf Tipps von Ihnen.

Herzliche Grüße
von Angelika Laubmeier und Werner Pick

 

Tipp des Monats: Filzschule in Oberrot | 26.05.2010

Liebe Kostümschaffende,

wir haben uns diese Stelle auf der Internetseite für „Aktuelles“ einrichten lassen. Was ist „aktuell“ oder „besonders“? Wir sind der Meinung, dass dieser Platz ruhig etwas beinhalten kann, was im weiteren Sinn mit unser Kostümtätigkeit zu tun hat. Deshalb wollen wir im lockeren Wechsel hier interessante Institutionen präsentieren.

Heute möchten wir Ihnen die Filzschule im schwäbischen Oberrot vorstellen und zu einem virtuellen Besuch auf der Webseite www.filzschule.de einladen. Hochgelegen und mit einem wunderschönen Blick über Wälder und Felder, präsentiert sich die große Werkstatt, die Sonja Fritz leitet. Neben einem reichhaltigen Kursangebot (von Tageskursen bis zur mehrjährigen blockbegleitenden Fortbildung) für Erwachsene sowie für Kinder, gibt es ein umfangreiches Angebot an Waren rund um die Filzherstellung, welches auch weltweit versendet wird.

Sonja Fritz bietet mit ihren MitarbeiterInnen eine Reihe der Kurse selbst an. Verstärkt werden sie von Dozenten, die aus Amerika und Japan für die Kurse anreisen. Die Filzschule Oberrot genießt einen hervorragenden Ruf. Interessierte FilzerInnen und Filzer reisen nicht nur aus Europa, sondern auch aus Amerika und Südamerika ins schwäbische Oberrot an. Vielleicht haben Sie jetzt Lust auf einen virtuellen Spaziergang auf der Webseite bekommen? Dann klicken Sie mal auf www.filzschule.de .

Und noch etwas: Momentan entsteht direkt neben der Werkstatt ein Übernachtungshaus. Dieses wird ab Sommer 2010 zur Verfügung stehen.

Mit herzlichen Grüßen
Angelika Laubmeier und Werner Pick

 

SHOWTECH 2011

Knapp 14 Monate trennen uns noch von der Showtech 2011, eine lange Zeit, dennoch beginnt bereits jetzt die Planung für die Zeit 7. bis 9. Juni 2011. In dieser Zeit wird die Showtech wieder unter dem Funkturm in Berlin ihre Pforten öffnen und die Tagung der GTKos stattfinden. Um den einzelnen Fachgruppen mehr Zeit in den Räumen zu ermöglichen, wird die Tagung von zwei auf drei Tage ausgeweitet. Da wir wissen, dass Zeit knapp ist und die meisten nur zwei Tage anreisen  können, haben wir den Mittwoch, also den zweiten Tag, als gemeinsamen Tag vorgesehen, dort wird die offizielle Begrüßung und die Sprecherwahl stattfinden.

Ebenfalls werden dort Veranstaltungen platziert werden, die von allen TeilnehmerInnen besucht werden können. Dienstag und Donnerstag fungieren als „Flügeltage“, an denen Fachgruppentreffen  stattfinden werden. Durch diese Planung deckt man mit zwei Anwesenheitstagen die relevanten Veranstaltungen ab. Mittwochabend ist wieder eine Abendveranstaltung angedacht. Wir werden versuchen, die Gesamtplanung spätestens zu Beginn der kommenden Spielzeit, also im Herbst, zu veröffentlichen. Ab Januar 2011 beginnen wir, die Sprecherwahl vorzubereiten. Auch dazu werden Ihnen rechtzeitig Informationen zugehen.

 

Prix Justeaucorps

Am 20. März 2010 fand im zum wiederholten Male im Luzerner Theater der Prix Justeaucorps für junge Kostümbildner statt. Einmal im Jahr vergibt eine Jury einen Preis für den besten eingereichten und realisierten Kostümentwurf aus einem vorgegebenen Stück. Dem Gewinner winkt eine Ausstattung am Luzerner Theater als Anschub für die Karriere. Der Gewinner des Prix Justeaucorps in diesem Jahr ist Dritan Kosovrasti, den Publikumspreis (ein Praktikum an der Deutschen Oper Berlin) erhielt Gwen van den Eijnde.

Siehe auch: Blog Im Scheinwerfer