Geschätzt gegen 120 Kostümschaffende besuchten an allen drei Tagen die Messe, nahmen an unseren Fachgruppentreffen teil, besuchten die ausstellenden Firmen, konnten sehen, was in den Fachschulen gelehrt wird und staunten auch mal nach links und rechts über neuen Spielzeuge ihrer Kollegen von der Technik. Dank der grossen Unterstützung seitens der Messeleitung lief alles reibungslos und in angeregter sommerlicher Stimmung ab.

Das Messegelände Nord ist der ältere, aus den 50er Jahren stammende Teil der Messe Berlin. Die Gebäude sind imposante Zeugen des Aufbruchs und in der Architektur beeindruckend und schön.
Auf der Messe ist alles betriebsam und es herrscht gute Stimmung. Die GTKos gleich von der Halle aus wunderbar vertreten durch das große Transparent vor dem Palais, das auf die Fachgruppentreffen hinweist.
Der GTKos-Stand in Halle 22 ist da schon eher eine pfadfinderische Herausforderung, aber wenn man die Hallenübersichten an den Eingängen erst mal entdeckt hat, geht es gut… weiter

Direkt auf und um den GTKos Stand herum stellten 14 Firmen aus, die für uns Kostümschaffende besonders interessant sind.
1st Selection, Alexander Harr, der rote Faden, Fabric House, die Fauck GmbH, die Firma Trico, Haussmann Theaterbedarf, IT4Culture SARL, Klaus Schreck- Tanz und Theaterbedarf, der Petticoats Shop, SWR Media Media Services, Teamwork Filmservice, the tulle factory, Wilhelm Westhold…  erfahren Sie hier etwas mehr darüber

Auch unser Partnernetzwerk, der Bund der Szenografen war vor Ort und zu den Highlights, die unseren Stand direkt umgaben, gehörten die Stände der Fach- und Hochschulen aus dem Bühnen- und Kostümbereich, die hier ihre Ausbildungskonzepte vorstellten. Die anwesenden Studenten und Lehrkräfte warben für «ihre» Schule. Eine wunderbare Gelegenheit, zu sehen wie vielfältig die Ansätze sind.
Die berufliche Fachschule Gsechs aus Hamburg – vorgestellt hat sich die Fachrichtung «Gewandmeister» mit handwerklich hervorragenden Schaustücken nach historischen Vorgaben.
Die Hochschule Hannover, Szenografie -Kostüm konnte ein beeindruckendes Bild ihres Kostümbild Lehrgangs zeigen, das auch Standgestaltung zu beinhalten scheint…
Die Hochschule für bildende Künste in Dresden zeigte ihre szenografischen Lehrgänge Theatermalerei, Kostümgestaltung, Kostüm- und Bühnenbild, Maske, Theaterplastik
Die Wilhelm Ostwald Schule – ein Oberstufenzentrum für Gestaltung aus Berlin – Fachschüler malten während der drei Messetage einen Prospekt
Die Theaterakademie August Everding war vertreten mit der Fachklasse Maskenbild- Theater und Film
Bei der Initiative TheaterMuseumBerlin in Halle 23 konnte man historische Theatertechnik im Bühnenbau bestaunen

Klicken Sie hier die Halle 22, bzw. 23 an, um weitere Details zu erfahren.
Und sehen Sie hier ein paar Kurzfilme zur Messe – nicht so sehr über uns, aber die Stimmung ist zu spüren…

Protokolle der Hauptversammlung und der Fachgruppentreffen werden nach und nach auf den internen Seiten einsehbar sein.

Sowohl der Vorstand, als auch die Fachgruppensprecher wurden neu zur Wahl gestellt.
Auf der Seite „MacherInnen“ sehen Sie den aktuellen Stand, den wir mit Berichten und Fotos erweitern, sobald wir mehr Material dazu haben.